Collepino, Banfi | Centro Italia | Ihr Weinhandel seit 1968
45320
product-template-default,single,single-product,postid-45320,theme-bridge,woocommerce,woocommerce-page,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,columns-4,qode-product-single-tabs-on-bottom,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.7,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive

Collepino, Banfi

Banfis Collepino ist eine sehr gute Cuvée aus Sangiovese sowie Merlot. Im Glas glänzt der Collepino im dunklen Purpurrot. Das Bouquet verströmt Noten von Süßkirsche, Brombeere als auch erdige Aromen. Im Geschmack durchaus fruchtig, weich, leicht bis hin zu süffig.

 

  • Farbe: dunkles Purpurrot
  • Geruch: Süßkirsche, Brombeere, erdige Noten
  • Geschmack: weich, fruchtig, leicht bis süffig

 

 

 

5,95 

SOFORT VERFÜGBAR

Der Collepino von Banfi ist wie die Toskana ein wahrgewordener Traum

Die Toskana ist wie der Collepino von Banfi ein wahrgewordener Traum. Die charmanten Hügel und das schöne Licht der Sonne machen die Landschaft zum Paradies. Hinzu kommt die Weintradition. Der Brunello di Montalcino sowie die Weine aus dem Chianti verhalfen der Region zur ersten Liga. Der Großherzog Cosimo III. schützte er in seinem Dekret von 1716 Carmignano, Pomino, Val d’Arno sowie Chianti. Heute sind diese als DOC oder DOCG Weine bekannt. Die Sangiovese Traube ist in der Toskana die klare Nummer eins. So sind in Chianti Weinen mindestens 75 Prozent vorgeschrieben. In einem Chianti Classico sogar zu 80 Prozent. Weitere Varianten des Sangiovese sind der Brunello di Montalcino sowie der Rosso di Montalcino.

 

Der Collepino von Banfi zeugt von einer mutigen Geschichte der Brüder John und Harry

Banfi wurde 1978 von den italienisch-amerikanischen Brüdern John und Harry Mariani gegründet. Die beiden Brüder wollten von Beginn an ein hochmodernes Weingut schaffen. Mit der Hilfe der Wissenschaft sollten Premiumweine hergestellt werden. Zusammen mit dem führenden Önologen Ezio Rivella fanden sie das optimale Stück Land. Der Boden war reich an Nährstoffen und die Lage profitierte von einem günstigen Mikroklima. Das Weingut Banfi zählt heute zu den wichtigsten im ganzen Piemont.

 

Der Collepino von Banfi ist aus Respekt vor der Region und der Natur gemacht

Am 12. September 1984 weihte John F. Mariani das Weingut Castello Banfi ein. Die Familie Mariani verband Banfi fest mit der Region Montalcino. Das Castello Banfi strebt mit dem Collepino stets danach den regionalen Charakter zu betonen. Darum wurden mehrere Forschungsprojekte geführt. Die klonale Auswahl der Sangiovese Traube zählte dabei zu den wichtigsten Projekten. Diese Rebsorte ist das Symbol von Montalcino. Gleichzeitig wird das Potenzial von internationalen Rebsorten nicht übersehen. Der Respekt vor dem Potenzial der Region als auch die Bedeutung des Charakters ist stets Quelle der Inspiration. Auch der Respekt vor der Umwelt spielt bei Banfi eine wichtige Rolle. So wird mit rationellem Umgang mit den natürlichen Ressourcen die Natur geschont und bewahrt.

 

Wem der Collepino von Banfi zusagt findet vom selben Weingut natürlich auch ein sehr gutes Pendant mit Chardonnay sowie Sauvignon blanc oder Pinot grigio

Dessen ungeachtet, dass dieser Rotwein sehr gut ist kann es nie schaden auch einen guten Weißwein im Wein Regal Zuhause zu haben. Statt Merlot und Sangiovese enthält der der Fumaio von Banfi nämlich Chardonnay und Sauvignon Blanc. Wer also außerdem einen sehr guten weißen Wein seinen Gästen anbieten möchte kommt also an dem Fumaio nicht vorbei. Abgesehen von seinem toskanischen Aroma kann dieser auch mit seinem guten Preis Leistungs Verhältnis punkten. Banfis Collepino ist eine sehr gute Cuvée aus Sangiovese sowie Merlot. Im Glas glänzt der Collepino im dunklen Purpurrot. Das Bouquet verströmt Noten von Süßkirsche, Brombeere als auch erdige Aromen. Im Geschmack durchaus fruchtig, weich, leicht bis hin zu süffig.

 

Nur der Ergänzung halber möchten wir erwähnen, dass der Brunello di Montalcino ein Must Have von Banfi ist

Wer ein besonderes Event plant und seine Gäste mit einem Erlebnis bereichern möchte greift gerne zu einem Brunello di Montalcino von Banfi. Logisch, auch ohne ein besonderes Ereignis ist einer der großen Rotwein aus Italien immer eine sehr gute Wahl. Da solltest Du schon zugreifen. Was wir eigentlich sagen wollen, dass Dieser etwas besonderes, weil würziger als ein Chianti, ist. Dabei ist es nur wichtig, dass gerade solch ein Wein zeigt was noch alles möglich ist. Schließlich geben wir zu diesem tollen Rotwein noch mehr Infos zum Weingut mit.

Gewicht 1.5 kg
Winzer

Region

Weinart

Jahrgang

Rebsorte

Merlot und Sangiovese

Ausbau

2Monate in Barriques aus französichen Holz

Alkoholgehalt

Inhalt

Masseinheit

l

Allergene

Sulfite

Inverkehrbringer

Banfi S.r.l. – Loc. Castello di Poggio alle Mura snc – 53024 Montalcino (SI) – Italien

Menge

Artikelnummer

1552

Gewicht 1.5 kg
Winzer

Region

Weinart

Jahrgang

Rebsorte

Merlot und Sangiovese

Ausbau

2Monate in Barriques aus französichen Holz

Alkoholgehalt

Inhalt

Masseinheit

l

Allergene

Sulfite

Inverkehrbringer

Banfi S.r.l. – Loc. Castello di Poggio alle Mura snc – 53024 Montalcino (SI) – Italien

Menge

Artikelnummer

1552

Artikelnummer: 1552 Kategorie: